Ich will keine Schokolade

Ein Erfahrungsbericht von n.n.

Hallo Herr Brechtel,

ich habe Ihre Seite als sehr hilfreich empfunden. Vielen Dank für die wirklich tolle Datensammlung mit Erfahrungswerten.?
Ich bin leider erst auf die Seite gestoßen als ich gestern nach Dingen gesucht habe die man darf und eher nicht darf . Vor allem beim Thema Essen.

Mir ist beim Lesen etwas aufgefallen zum Thema Essen: Mein HNO hat mir am Montag gesagt, dass die 2. Woche nach der OP mit dem höchsten Nachblutungsrisiko verbunden ist und auch mit den stärksten Schmerzen (ich selbst nehme momentan Tramadolor und Diclo).
Auch wenn es verführerisch ist, sollte man von allen Lebensmitteln, die mit Schokolade zu tun haben (also auch Nutella etc.) Abstand nehmen, da in diesen Produkten 3 Inhaltsstoffe enthalten sind, die das Nachblutungsrisiko nachweislich erhöhen. Ich selbst habe im Krankenhaus Schokopudding bekommen und mich dann gewundert, dass ich nachts Blut gespuckt habe (zum Glück musste nichts nachbehandelt werden).

Ich selbst befinde mich heute an Tag 10 nach der OP und es wird langsam aber sicher besser. Zum Glück ist auch ein Großteil der super riechenden Beläge mittlerweile Geschichte ?

Nochmals vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht. Ich denke er nimmt vielen Menschen ein wenig die Angst und gibt einen Leitfaden, den man von Krankenhaus und Ärzten leider viel zu selten erhält, obwohl dieser das Risiko von Komplikationen sicher noch viel weiter senken könnte und auch die Genesung vorantreibt ?

Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner