Probleme am Zungengrund

Ein Erfahrungsbericht von Kim

Hallo

Ich möchte gerne meine Erfahrung teilen.

Am 18.09.2023 worden meine Gaumenmandeln teilentfernt und meine Rachenmandel komplett, da ich innerhalb von drei Monaten 5 schwere Mandelentzündungen hatte. Sie sollte schon vor Jahren raus, aber ich bin immer drum herum gekommen. Ich hatte immer sehr viel Angst vor dieser OP gehabt. Meine Gaumenmandeln waren riesig. Ich hatte bis Ostern 2023 über 10 Jahre keine Mandelentzündungen gehabt. Und auf einmal jede zwei bis drei Wochen und jedes Mal wurde es schlimmer.

OP Tag:

Ich sollte nüchtern um 7 Uhr im Krankenhaus sein. Ich habe bis ca. 10 Uhr im Wartebereich gewartet bis ich aufgerufen wurde. In einem extra Zimmer habe ich mich umgezogen, und ich habe eine Beruhigungstablette bekommen. Es hat keine halbe Stunde gedauert bis sie mich geholt haben. Ich war total nervös. OP sollte nur ca. 20 Minuten dauern, daraus wurde über eine Stunde. Da ich unerwartete Blutungen aus der Nase bekam und diese gestillt werden mussten. Ich wurde im Aufwachraum wach ohne Schmerzen. Ich wurde mit der Radiofrequenz operiert. An den Tag konnte ich abends ein Stück Toast essen und etwas Quark …. Ich habe eine Ibu 600 bekommen. In der Nacht wurde ich wach, weil ich höllische Schmerzen bekommen habe. Die Schwestern gaben mir kein Schmerzmittel … erst am nächsten Morgen. Eis hat nicht geholfen. Es hat eher gebrannt im Rachen. 

Tag 2-4:
Schmerzen gingen, wenn ich Schmerzmittel bekommen habe. Ich habe schlecht geschlafen. Lag aber daran, weil ich im Krankenhaus nicht schlafen kann. Ich konnte gut weiche Lebensmittel essen. Es dauerte halt was bis ich mal fertig war. Ich hatte immer wieder Blutungen aus der Nase, weil der Arzt aus Versehen Schleimhaut beschädigt hat während der OP. 
An Tag 3 wurde ich entlassen. Zuhause war es für mich angenehmer, aber ich hatte Angst vor Nachblutungen.

Tag 5 :
Schmerzen waren immer noch die Hölle, aber mit Schmerzmittel ging es.
Abends lag ich im Bett und auf einmal schmeckte ich Eisen im Mund. Ich wusste direkt was es war. Blut. Ab ins Bad und ausgespuckt. Es hörte nach fünf Minuten nicht auf. So habe ich dann den RTW gerufen, da das Krankenhaus 30 Minuten entfernt war. Während der Fahrt ins Krankenhaus hörte die Blutung auf. Ich wurde an dem Abend nochmal untersucht, Blut abgenommen. Entzündungswert erhöht, Kaliumwert zu niedrig. Ich hatte eine Entzündung der Zungengrundmandeln. Dadurch hatte ich auch diese starken Schmerzen. Antibiotikum bekommen, drei Tage später wieder nach Hause. An diesen Abend musste ich wieder ins Krankenhaus, weil ich diesmal schlimmer geblutet habe. Nach dem Haare waschen kamen die Blutungen. Ich durfte vom Arzt aus wieder Haare waschen. 
Am nächsten Tag wurde ich wieder entlassen. Ab diesen Tag brauchte ich keine Schmerzmittel mehr. 
Ich bin froh, dass ich diese OP gemacht habe, aber seit dieser OP habe ich Probleme hinten in der Zunge, verhärtet, Schmerzen ab und zu bis zum Ohr oder den Hals entlang und Nackenschmerzen. Und keiner kann sich erklären wo diese Schmerzen her kommen. Ich habe die Vermutung, dass es von dieser Zungengrundentzündung kam oder bzw. dass die Zungengrundentzündung immer noch besteht. 

Aber ganz ehrlich, ich hätte es viel früher machen müssen mit der OP. Auch wenn ich noch Probleme mit der Zunge habe, fühle ich mich wieder besser und ich bin nicht dauerhaft krank.

Nachtrag von Kim vom 29.02.24:

Die Ursache steht wohl jetzt fest mit meinem Zungengrund. Chronisch entzündete Zungengrundmandel. Wohl auch die Ursache der ganzen Mandelentzündungen des letzten Jahres. Keine Ahnung, was sie jetzt machen. Das einzige was ich möchte, dass ich endlich Ruhe habe. Muss wieder Antibiotikum nehmen und es schlägt einfach nicht an. Die Zungengrundmandel ist verhärtet, naja, wenn sie durchgehend entzündet ist , ist das ja kein Wunder. 

Ich hoffe, dass das irgendwann ein Ende hat. Von mir aus können die Ärzte auch die Zungengrundmandel verkleinern oder entfernen. Die sind verdammt groß. Die Zungengrundmandel würde eh irgendwann verkleinert werden, sagte damals der Chefarzt zu mir. Dann können Sie es auch demnächst machen… 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Consent Management Platform von Real Cookie Banner